Schriftgröße:
Farbkontrast:

Das Niedersächsische Landesarchiv

Das Niedersächsische Landesarchiv

Lade Player ...

Das Landesarchiv ist auf der Grundlage des niedersächsischen Archivgesetzes für die Bildung, Pflege und Nutzung des Archivguts, das aus dem Schriftgut der gesamten staatlichen Verwaltung und Justiz übernommen wurde, verantwortlich. Es gliedert sich in den Standort Hannover sowie die Standorte Aurich, Bückeburg, Oldenburg, Osnabrück, Stade und Wolfenbüttel.

In regional abgegrenzten Zuständigkeitsbereichen, den Archivsprengeln, gehen die Archivarinnen und Archivare an den sieben Standorten folgenden Aufgaben nach:

  • Bewertung des in den Behörden, Gerichten und sonstigen Stellen des Landes entstandenen Schriftguts
  • Übernahme der dabei als archivwürdig eingestuften Unterlagen
  • Verwahrung des Archivguts unter konservatorischen Gesichtspunkten
  • Instandsetzung des Archivguts
  • Übernahme archivwürdigen Schriftguts aus dem nichtstaatlichen Bereich (z.B. Nachlässe bedeutender Persönlichkeiten, Familien-, Guts- und Adelsarchive sowie Schriftgut aus dem Bereich der Wirtschaft) zur Sicherung von historisch wertvollem Material und zur Ergänzung der staatlichen Bestände
  • Erschließung und Nutzbarmachung der Archivbestände mittels EDV
  • Beantwortung schriftlicher Anfragen von Behörden und Privatpersonen
  • Beratung von Forschenden im Archiv
  • Teilnahme an der wissenschaftlichen Auswertung des Archivguts

Weitere Informationen erhalten Sie entweder in dem jeweils zuständigen Standort oder durch das Niedersächsische Landesarchiv Hannover:

Niedersächsisches Landesarchiv
Am Archiv 1
D-30169 Hannover
Tel.: (+49) 511 120 66 01
Fax: (+49) 511 120 66 39
E-Mail: poststelle@nla.niedersachsen.de.

Siegelstempel Nr. 1 des Niedersächsischen Landesarchivs

Siegelstempel Nr. 1 des Niedersächsischen Landesarchivs

Niedersächsisches Archivgesetz

Hier finden Sie das Niedersächsische Archivgesetz und die dazu erlassenen Verwaltungsvorschriften zum Download.

Übersicht