Niedersachen klar Logo

Standort Aurich

NLA -- Standort AUrich --
Adresse:
Oldersumer Straße 50
26603 Aurich
Telefon: (04941) 176 660
Fax: (04941) 176 673
E-Mail: Aurich@nla.niedersachsen.de


Zwischen Weihnachten und Neujahr (24. Dezember bis 1. Januar) bleibt der Lesesaal geschlossen. Ab dem 2. Januar 2019 sind wir wieder für Sie da.


Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 9.00 - 16.00 Uhr, Freitag 9.00 - 13.00 Uhr.
Archivalien-Aushebezeiten:Montag bis Donnerstag: 9.15, 11.30, 13.30 und 15.00 Uhr, Freitag: 9.15 und 11.30 Uhr.
Barrierefreiheit:

Der Zugang zum Gebäude ist ebenerdig und barrierefrei erreichbar.


Bitte beachten Sie folgende temporäre Nutzungseinschränkungen:
Aus konservatorischen Gründen kann der Bestand Landratsamt Emden (Rep. 28 alt) derzeit nicht vorgelegt werden.

Einige Karten aus den Beständen Rep. 244 und Dep. 1 K sowie Archivalien aus Rep. 4 (Fürstlich Ostfriesisches Archiv) können nicht genutzt werden, da sich diese zur Digitalisierung im NLA - Standort Bückeburg befinden:

Rep. 4 C I a Nr. 1 bis Rep. 4 C II b, Nr. 53,

Rep. 244, Nrn. B 3492 - 4153,

Rep. 244, Nrn. C 4 - 2053,

Dep. 1 K, Nrn. 139 - 141.



Hier geht es zur Online-Recherche in den Beständen des Standorts Aurich.
Hier geht es zum Online-Katalog der Dienstbibliothek des Standorts Aurich.

Im Standort Aurich werden die Bestände der Stiftung Niedersächsisches Wirtschaftsarchiv für den Bereich Ostfriesland verwahrt. Sie sind in Arcinsys erschlossen und - soweit die Archivalien keinen Schutzfristen unterliegen - frei recherchierbar. Weitere Informationen zur regionalen Wirtschaftsgeschichte bietet das Projekt "Wirtschaftsgeschichtliche Dokumentation" ( WiGeDok) für die Ems-Dollart Region in Ostfriesland und der Provinz Groningen.

Zuständigkeit:

Der Standort Aurich ist verantwortlich für alle staatlichen Behörden und Gerichte und deren Rechts- und Funktionsvorgänger mit regionaler Zuständigkeit im historischen Territorium Ostfriesland. Das 1464 zur Reichsgrafschaft erhobene Ostfriesland fiel nach dem Aussterben seines angestammten Regierungshauses 1744 an Preußen, wurde 1815 Teil des Königreichs Hannover und gelangte 1866 zusammen mit diesem erneut an Preußen. Die räumliche Zuständigkeit des Standorts erstreckt sich seit jeher auf dieses Gebiet, das bis 1978 dem Regierungsbezirk Aurich entsprach und heute durch die kommunalen Gebietskörperschaften Stadt Emden sowie die Landkreise Aurich, Leer und Wittmund zu definieren ist.
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des NLA - Standort Aurich
Dr. Michael Hermann  

Dr. Michael Hermann, Standortleiter

Kirsten Hoffmann, stellvertretende Leiterin

Vorträge zur Geschichte Ostfrieslands


Vortragsreihe des Niedersächsischen Landesarchivs - Standort Aurich - und der Landschaftsbibliothek Aurich. Die Vorträge beginnen jeweils um 19.30 Uhr im Landschaftsforum Aurich, Georgswall 1-5, der Eintritt beträgt 4,00€.


Vorschau auf 2019

21.01. Jens Boye Volquartz (Kiel): Friesentuche, Sklaven und Bernstein - Friesenhandel zwischen Nordsee und Oberrhein.

25.02. Dr. Tobias Weger (Oldenburg): Heimatbewegung, Stammesdenken und regionale Identität. Die "gesamtfriesischen" Aktivitäten zwischen Nord- und Ostfriesland sowie der niederländischen Provinz Friesland/Fryslan zwischen beiden Weltkriegen.

26.03. Kirsten Hoffmann (Aurich): Armenfürsorge in Ostfriesland. Die Sandhorster Privat-Irren-Pflegeanstalten.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln